Liveplayer

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Programmtipps

Schlager zu mitnehmen

Studio

Wetter

Berlin
25. Juli 2021
Bewölkt
Bewölkt
20°C
Wind: 2 m/s ONO
Vorhersage 26. Juli 2021
Tag
Wolkig mit Gewitterschauern
Wolkig mit Gewitterschauern
27°C
Mehr...
 

Die letzten 10 Schlager

Loading...

EMPFANG

Dein Schlagerradio

Es gibt viele Möglichkeiten uns zu hören. Immer und überall. Egal ob zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs beim Joggen, in der Bahn oder im Auto. Dein Schlagerradio ist da wo du auch bist. Hier findest du Links, um den Livestream mit einem Klick direkt zu starten.

Um unser Programm in einem Internetradio oder externen Player abzuspielen:

http://stream.laut.fm/schlageradio

 

player phonostar

Phonostar

dein schlagerradio tune in

Tune In

dein schlagerradio player radio

radio.de

dein schlagerradio player laut

Externer Player

winmedia

Windows Media Player

 

 

 

 

 

<<zurück

tageschau © Nachrichtenstream

Liveblog: ++ Kommunen warnen vor Herbst-Lockdown ++
Die Kommunen appellieren an Bund und Länder sich rechtzeitig über Maßnahmen zu verständigen, um einen Lockdown im Herbst zu verhindern. Die FDP schlägt vor, die Vorbereitungen für die Bundestagswahl zu nutzen, um die Impfkampagne auszuweiten. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Kleinflugzeug verunglückt: Eine Million Spanier ohne Strom
In Spanien hat ein massiver Stromausfall für Probleme gesorgt. Inzwischen steht fest, wie viele Menschen vom Stromnetz abgeschnitten waren: mehr als eine Million. Grund war offenbar ein verunglücktes Kleinflugzeug. Von Oliver Neuroth.
Kanzleramtsminister: Einschränkungen für Nicht-Geimpfte möglich
Ins Restaurant, Kino oder Stadion nur noch mit Impfung - nach Ansicht von Kanzleramtsminister Braun wäre diese Maßnahme möglich, wenn das Infektionsgeschehen zu hoch ist. Auch rechtlich sei dies zulässig, so der CDU-Politiker.
Nach Überschwemmungen: Erneut Unwetter in Belgien
Wieder haben Unwetter in Belgien schwere Schäden verursacht. Autos wurden weggeschwemmt und blockierten einen Bahnübergang. Der Verkehr war aber bereits zuvor wegen des Hochwassers eingestellt worden.
Neue Massenproteste gegen Bolsonaros Corona-Politik
Tausende Brasilianer haben gegen die Corona-Politik ihrer Regierung demonstriert. Bei Kundgebungen im ganzen Land forderten sie ein Amtsenthebungsverfahren gegen Staatschef Bolsonaro, mehr Impfungen und wirtschaftliche Hilfen.
Flutgebiete: Es regnet wieder
In einigen Flutgebieten hat wieder Regen eingesetzt. Laut Wetterdienst kann es lokal Starkregen geben, doch nicht im Ausmaß der vergangenen Woche. Die Behörden bieten Notunterkünfte an. Auch über Bayern zieht wieder eine Unwetterfront.
tagesthemen mittendrin: Vier Freunde für ein Freibad
Das alte Freibad im niedersächsischen Bevern ist marode, seinen Reiz aber hat es nicht verloren: Und der ist so stark, dass vier Jugendliche für den Erhalt des Bads kämpfen - mit Erfolg? Von Angelika Henkel.
Liveblog: ++ Proteste auch in Italien ++
Nicht nur in Frankreich und in Brasilien gibt es Proteste gegen die Corona-Politik, auch in Italien gehen Tausende auf die Straße. Tansania hat seine erste Lieferung von Impfstoffen erhalten. Der Liveblog vom Samstag zum Nachlesen.
Pandemie in Frankreich: Wieder Protest gegen neue Corona-Pläne
Erneut sind Tausende Franzosen gegen strengere Corona-Regeln auf die Straßen gegangen. Dabei ist es laut Medienberichten zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Die Regierung plant künftig eine Ausweitung der Nachweispflicht.
Gay Pride Parade in Budapest: Jetzt erst recht
In Budapest hat die alljährliche Gay Pride Parade stattgefunden. Wegen der LGBTQ-feindlichen Politik von Ungarns Regierungschef Orban unterstützen u.a. die deutsche und die US-Botschaft die Veranstaltung. Von Clemens Verenkotte.
Island kehrt zu Corona-Auflagen zurück
Es sah schon so aus, als ob Island die Corona-Pandemie überstanden hatte - jetzt nimmt die Zahl der Fälle wieder zu. Die Regierung setzt nun bereits aufgehobene Maßnahmen wieder in Kraft.
Pandemie in Russland: Mit Zuckerbrot und Peitsche zur Impfquote
Russlands Regierung hatte eigentlich geplant, bis zum Herbst 60 Prozent der Bevölkerung durchzuimpfen. Doch dieses Ziel wird sie wohl weit verfehlen. Gewinnspiele und Druck auf Firmen sollen der Kampagne auf die Sprünge helfen. Von Stephan Laack.
Lebensmittel-Lieferdienste im Wachstum
Fahrrad-Lieferdienste wollen Teile des Lebensmittelmarkts in Großstädten erobern. Ihr Expansionskurs führt zu Wachstumsschmerzen, vor allem bei den Beschäftigten. Der Erfolg des Geschäftsmodells ist nicht garantiert. Von André Kartschall.
Aufrufe zum Impfen: Knapp die Hälfte reicht nicht
Angesichts steigender Inzidenzen und einer drohenden vierten Corona-Welle rufen immer mehr Politiker und Institutionen dazu auf, sich impfen zu lassen. Noch liegt die Impfquote in Deutschland unter 50 Prozent.
Myanmar: Lieber erkranken als kooperieren
Viele Menschen in Myanmar misstrauen der Militärjunta und deshalb auch Militärärzten. Hilfe und Impfungen gegen das Coronavirus finden sie im Untergrund - bei Ärzten, die sich dem Regime verweigern. Von Jennifer Lange.
Baden-Baden, Bad Ems, Bad Kissingen und Mathildenhöhe sind Welterbe
Die UNESCO hat die drei deutschen Kurorte Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen als neues Welterbe ausgezeichnet - ebenso wie die Künstlerkolonie Mathildenhöhe. Sie würdigt damit einen herausragenden universellen Wert.
Urlaubs-Mitbringsel: Gefahr durch eingeschleppte Insekten
Ein bisschen Obst oder eine Pflanze als Andenken - viele Urlauber wissen nicht, dass sie damit womöglich gefährliche blinde Passagiere einschleppen. Kleine Insekten können hierzulande große Schäden anrichten. Von Johannes Hofmann.
Unruhen bei Beerdigung von Haitis Präsidenten Moïse
Bei der Trauerfeier für den getöteten Präsidenten Haitis, Moïse, fielen Schüsse - Chaos brach aus. In Cap-Haitien wurden Autos in Brand gesteckt. Die USA zeigten sich sehr besorgt über die Sicherheitslage.
Migration: Österreich verstärkt Grenzschutz
Österreich schickt wegen der vermehrten Ankunft von Flüchtlingen das Bundesheer an seine Grenzen. 400 zusätzliche Soldaten sollen vor allem die Landesgrenze zu Ungarn sichern. Man wolle Migrationsbewegungen kontrollieren.
Christopher Street Day: Tausende ziehen durch Berlin
In Berlin haben sich rund 15.000 Menschen zum Christopher Street Day versammelt. Der Regierende Bürgermeister Müller nannte Berlin die "Regenbogenhauptstadt Europas". Er rief dazu auf, Diskriminierung nicht aus dem Blick zu verlieren.